News


30.04.2017 – Bagno-Cup: 5 Fechter = 5 Medaillen
Beim Turnier in Burgsteinfurt haben erstmalig alle Klever Fechter auf dem Podium gestanden. 2 x Silber und 3 x Bronze

    

„Klever Stern“ – Stolze Medaillenträger J  Klever Florettfechter

Die Fechter des VfL Merkur Kleve fuhren samstags, mit Ihrem Obmann und Betreuer Dr. Ihor Brunets, die weite Strecke bis in den Nachbarfechtverband in Westfalen. Der Weg zum TB Burgsteinfurt, somit in den alten Heimverein von Herrn Brunets, hat sich aber für alle unsere Starter und deren Eltern sehr gelohnt. Die guten Leistungen an diesem Tag hatten bei allen für Top Stimmung und Euphorie gesorgt. Das gegenseitige Anfeuern hat dieses Mal große Früchte getragen.
Kira Verfondern begann den Wettkampftag um Bagno-Cup in der B-Jugend Damenflorett. Sie hat sich nach einer sehr guten Vorrunde ins Viertelfinale vorgearbeitet. In einem sehr spannenden Gefecht konnte sie als Siegerin mit einem Treffer Vorsprung beeindrucken. Im nachfolgenden Halbfinale wurde sie dann von Sinem Katkay, vom FS Bielefelder TG, besiegt. Somit durfte sie sich über die Medaille für den dritten Platz freuen.
In der B-Jugend Herrenflorett hat es Jorge Thönnes souverän bis ins Gefecht um Gold geschafft. Gegen seinen Finalpartner Koen Walet aus Tréville in den Niederlanden hatte er sich schon in seiner Vorrunde einmal messen müssen. Die beiden Fechter kennen sich von vergangenen Turnieren bereits länger, und diesmal musste der Klever im Finale nach einem sehr guten Gefecht geschlagen geben. Somit konnte Jorge an dem Tag mit der Silbermedaille glänzen. Das war wieder eine gute Vorbereitung und ein klasse Auftritt für die anstehende Deutsche Meisterschaft Ende Mai.
Kurz vor Mittag waren die Schülerjahrgänge an der Reihe. Bei Lopke Gelissen ist die Vorrunde zwar etwas wackelig gewesen, aber davon ließ sich nicht unterkriegen. Sie konnte sich selbstbewusst bis ins Halbfinale vorkämpfen, in dem sie sich der späteren Gewinnerin aus dem Gastverein unterlag. Sie zeigte sich stolz mit der Bronzemedaille.
Bei der Schülerin Charlotte Looschelders wurden zwei Jahrgänge zusammengelegt. Dieses Starterfeld hat sie, unbeeindruckt von den Großen, dank des mentalen Coachings von Ute Thönnes, super gemeistert. Sechs von acht Gefechten konnte sie für sich entscheiden, dafür gab es dann verdient den zweiten Platz auf dem Podium.
Der letzte Starter an diesem Tag war Chris Verfondern. Ein großes und starkes Teilnehmerfeld versprach viele spanende Duellen. Die Vorrunde hat er mit 4 Siegen und 2 Niederlagen gut gefochten. Eine seiner Niederlagen war gegen Moritz Sellnau, TG Neuss (4:5). In zweitem KO Gefecht traf Chris wieder auf jenen Rivalen. Dieses Mal konnte der Klever Fechter nach einem Rückstand von 0:4 die Anweisungen seines Betreuers Herrn Brunets anwenden, den Kampf souverän und mit 10:5 gewinnen. Nach dieser Niederlage wollte Moritz aber nicht aufgeben und kämpfte sich durch den Hoffnungslauf ins Viertelfinale, wo die sich beiden zum dritten Mal getroffen haben. Nun gewann Chris deutlich mit 10:2 und zog somit ins Halbfinale. Dort traf er auf Maximilian Mirbach aus Remscheid und musste feststellen, dass ihm noch paar technische Feinheiten fehlen, um Maximilian zu besiegen. Am Ende des Tages strahlte er über Bronze.
Schlussendlich haben fünf Florettfechter teilgenommen und fünf Medaillen mit nach Kleve gebracht. Der VfL Merkur Kleve ist stolz auf seine Fechter und strebt nun voller Elan die aufkommenden Deutschen B-Jugend Meisterschaften an.


26.04.2017 – Mit Finten zum Erfolg
Rheinsche Post – Lokalsport
Kleve. Seit mehr als 42 Jahren wird beim VfL Merkur gefochten. Die Abteilung hat sich blendend entwickelt. Der Zuspruch ist ebenso groß wie die Erfolge der Athleten. Von Per Feldberg

   


19.03.2017 – Klever Fechter fahren zur Deutschen Meisterschaft

Auf dem letzten Qualifikationsturnier in Mülheim an der Ruhr haben sich gleich zwei Klever Fechter vom VfL Merkur die Berechtigung für ihre erste Teilnahme an einer Deutsche Meisterschaft im Florettfechten gesichert. Jorge Thönnes und Jan Mallmann werden den Verein in Halle an der Saale im Mai in der B-Jugend vertreten. Die B-Jugend sind die Jahrgänge 2003 und 2004. In spannenden Gefechten haben sich die Beiden die letzten Punkte gesichert, die benötigt werden, damit man für das Land Nordrhein startberechtigt ist.
Jorge Thönnes hat sich nach einer spannenden Vorrunde souverän bis ins Finale durchgesetzt. Hier musste sein Gegner Phil Pena Wirth vom TV Jahn Siegen leider nach einem unglücklichen Treffer an der Achillessehne verletzungsbedingt aufgeben. Durch seinen Sieg hat Jorge Thönnes seinen zweiten Platz in der Rheinischen Rangliste bestätigt und wird den Nordrhein bei den Deutschen Meisterschaften im Einzelwettkampf, wie auch im Mannschaftswettbewerb, vertreten dürfen.
Jan Mallmann ist der zweite Teilnehmer für die Deutsche Meisterschaft. Trotz dass er noch nicht so lange im Turnierfechtsport unterwegs ist, konnte er sich bei den letzten beiden Qualifikationsturnieren schon durch gute Platzierungen so viele Punkte sicher, dass er ebenfalls für die Deutsche Meisterschaft zugelassen ist. In Mühlheim an der Ruhr hatte er eine schwierige Vorrunde mit guten Gegnern. Er hat versucht noch durch den Hoffnungslauf zu kommen, ist aber leider dort gescheitert. Er erreichte am Ende Platz zehn. Er wird bei der Deutschen Meisterschaft im Einzelwettbewerb starten.
Die letztjährige Teilnehmerin an den Meisterschaften, Kira Verfondern, hatte diese Saison leider Pech. Verletzungsbedingt musste sie einige Qualifikationen aussetzen und konnte nicht genug trainieren. Sie hat auf den letzten Qualifikationsturnieren noch gut aufgeholt, aber es hat am Ende, trotz eines guten 9. Platzes in Mülheim, nicht mehr gereicht, sich für die diesjährige Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.
Aber auch die anderen Teilnehmer in Mülheim sind stolz auf ihre Platzierungen und sollen nicht vergessen werden. Sie sind noch nicht so weit, dass sie auf Deutschen Meisterschaften starten können, aber für die Rheinischen Meisterschaften sind alle Schüler qualifiziert.
Bei den Schülern haben Lena-Sophie Thimm-Dolce den 5. Platz und Charlotte Looschelders den 7. Platz bei den Mädchen erreicht. Unser belgisches Vereinsmitglied Lopke Gelissen belegte Platz 7 bei den Schülerinnen. Bei den Jungen wurde Chris Verfondern mit Platz 9 belohnt. Bei Ronja Thönnes wurde es der 29. Platz in der starken älteren A-Jugend Kategorie.


05.02.2017 – 7 Fechter vom VfL Merkur bei NRW-Meisterschaften
Die Fechtabteilung des VfL Merkur 95 Kleve e.V. war gleich mit sieben Schülern und Jugendlichen bei den NRW-Meisterschaften im Florettfechten vertreten. Das Turnier wurde in Duisburg über zwei Tage veranstaltet (am 04. und 05. März). Das gute Training bei uns hat sich wieder bewährt. Neben den vielen Fechtern aus dem Olympischer Fechtclub Bonn, Landesstützpunkten Moers und Burgsteinfurt, so wie auch aus den anderen starkvertretenen NRW-Fechtvereinen, haben unsere Fechter sich sehr gute Platzierungen herausgefochten. In der B-Jugend nach eine souveräne Vorrunde und weiteren K.O. Gefechten, wurde Jorge Thönnes in Viertelfinale gestoppt. Somit verpasste Jorge knapp die Medaillenplatzierung und erreichte den soliden Platz 5. Bei den Schülern wurden Charlotte Looschelder und Chris Verfondern jeweils mit dem 6. Platz belohnt. In der stark vertretenen A-Jugend starteten Ronja Thönnes und Kira Verfondern, sie belegten die guten Plätze 14 und 17. Auch unsere Turnierneulinge hatten ihre ersten spannenden Gefechte auf der Fechtbahn in Duisburg. Sie haben sich, nach ein paar Tipps unseres mitgereisten Trainers Wojtek van Barneveld, sicher durchgesetzt. Ebenfalls in der B-Jugend startete somit Jan Mallmann und belegte dort Platz 8. Die erst 9 jährige Lena-Sophie Thimm Dolce erreicht, bei den kleinsten Schülern, schon Platz 7. Mit diesem tollen Turnierteam kann der VfL Merkur bei den nächsten Turnieren mit Sicherheit auch gute Platzierungen erreichen. Unteranderem sind auch die Qualifikationen für die Deutsche Meisterschaften bei Jorge Thönnes und Jan Mallmann im Sicht. Das gelingt aber nur, wenn man zuhause im Verein auch tolle Trainingspartner hat. Wir suchen immer Nachwuchs, der sich für das Fechten interessiert.


29.01.2017 – Klever Fechter in Amsterdam international erfolgreich

Auf dem internationalen SISTA USC 2017 Fechtturnier in Amsterdam am letzten Wochenende in Januar haben sich die Klever Florettfechter vom VfL Merkur 95 Kleve e.V. gut präsentiert. Am Samstag war die Klever Jugend als erste dran. Auf ungewohntem Terrain haben sich fünf junge Fechterinnen und Fechter im Alter von 10 bis 15 Jahren, hervorragend auf ihre unbekannten Gegner eingestellt und konnten ausgezeichnete Plätze belegen. Alle Fechter sind in unterschiedlichen Altersklassen gestartet. Ronja Thönnes belegte Platz 5, Kira Verfondern Platz 6, Chris Verfondern den 7. Platz, Jorge Thönnes den 9. Platz und Charlotte Looschelder belegte Platz 10. Am zweiten Tag waren dann die Erwachsenen im Degenfechten dran. Ihor Brunets und Sven Voutta vertraten den VfL Merkur. Sie erreichten die Plätze 38 und 40 bei starkbesetzte Aktiven-Altersklasse. Der Kontakt zum Amsterdamer Turnier wurde vom niederländischen Fechttrainer des VfL Merkur, Wojtek van Barneveld hergestellt. Dieser coachte die Fechter erfolgreich auf deren ersten internationalen Auftritt. Das Turnier war eine gute Vorbereitung für die kommende NRW-Meisterschaft, wo alle Klever Turnierfechter startberechtigt sind.

  


09.01.2016 – Gold für Verfondern beim Schneeballschlacht Turnier in Recklinghausen

fechten_news_1

Als Teilnehmer der jüngsten Kategorie der Schuler ging Chris Verfondern letztes Wochenende in Recklinghausen auf die Fechtbahn. Dabei setzte er sich gegen seine Kontrahenten durch und staubte für den VfL Mer kur den ersten Platz und den dazugehörigen Pokal ab. Ein hervorragender Jahresauftakt!


11.12.2015 – Nikolausturnier mit anschließender Weihnachtsfeier.

fechten_news_2

Das Jahresende feiern die Fechter des VfL Merkur traditionell mit ihrem Nikolausturnier mit anschließender Weihnachtsfeier. In diesem Jahr fand die Traditionsveranstaltung in der Spyck-Halle statt. Der rege Zuwachs in der Klever Fechtabteilung zeigte sich so auch beim diesjährigen Turnier, sodass in mehreren Altersklassen und mit zwei Waffen (Degen und Florett) getrennt gefochten werden konnte. Insgesamt gingen xx Jugendliche und Erwachsene Fechter und Fechterinnen auf der Planche, um die schönen Wanderpokale auszufechten. Als Gewinner des Turniers gingen hervor:

Schuler: 1. Jorge Thönnes 2. Chris Verfondern 3. Ina Müller und Martin Schoemakers.

B- und A-Jugend: 1. Sophie Brunets 2. David Wanders 3. Kira Verfondern und Michael Lang.

Aktive (Degen): 1. Wojtek van Barneveld 2. Michael Damen 3. Ihor Brunets und Alex Allwin.

Gast beim Nikolausturnier war Dietmar Eisel, der 1. Vorsitzende des VfL Merkur 95 Kleve e.V., der sich sehr über den Aufschwung und die Zuwachs in der Abteilung freute. „Ein hervorragender Jahresabschluss einer Abteilung, auf deren Entwicklung man stolz sein kann“, so auch das Resümee von Herrn Eisel.

Dabei ging zusätzlich noch ein herzlicher Dank an den Trainer Wojtek van Barneveld, an beide Abteilungsleiter Horst Terfehr und Ihor Brunets, sowie an Nicole Verfondern, Ute Thönnes und weiteren Eltern, die für einen reibungslosen Ablauf des Turniers und ein tolles Buffet bei der Weihnachtsfeier sorgten. Ein besonderer Dank an alle Fechter und Fechterinnen die das ganze Jahr so fleißig bei dem Training mitgearbeitet haben, sowie deren Eltern und Geschwister die großartige Unterstützung.